Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte?

Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 6 Jahre 6 Monate her #1

  • Gaspower
  • Gaspowers Avatar
Hallo,

ich (bis jetzt reiner Autogasfahrer :autogas:) beschäftige mich derzeit mit dem Thema Elektroroller. Für kürzere Strecken könnte das ja eine günstige alternative sein! Unter anderem ist mir hier der Elmoto aufgefallen (halb Fahrrad, halb Roller). Der Preis liegt bei stolzen 4.500€. Gibt es eventuell schon jemanden der dieses E-Bike besitzt? Suche nach Erfahrungswerten wie reale Ladezeiten, Reichweite bei konstanter Vollgasfahrt (45 km/h), Akkuqualität usw....

Alternativ gibt es für 1.000 € mehr derzeit noch einen richtigen Elektroroller vom RWE (esee-rider). Aber den wird wohl noch niemand haben...

Wer kann helfen?
:autostrom:
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 6 Jahre 5 Monate her #2

  • stefanlippert
  • stefanlipperts Avatar
Hallo, guggsch Du hier:

www.n24.de/news/newsitem_6918846.html
Berichterstattung zur Challenge Bibendum letzter Woche

Segways und Pedelecs
Die Elektropalette beginnt beim bekannten Segway, einem zweirädrigen Gefährt, auf dem man sich stehend zum Beispiel auf Messen oder in Fußgängerzonen bewegen kann. Schneller sind Elektrofahrräder. Die so genannten Pedelecs bewegen sich nur, wenn man in die Pedale tritt, doch ein Elektromotor unterstützt einen dabei. So sind bis zu 25 km/h möglich. Wir erprobten ein Elektro-Liegedreirad vom Typ Hase Klimax, das mit einem Preis von 5.590 Euro schon ein etwas dickeres Portemonnaie erfordert. Zu den Vorteilen dieser Bauform gehört neben dem komfortablen Sitz der geringe Windwiderstand und die dadurch mögliche hohe Geschwindigkeit. Die Elektrounterstützung ist jedoch vor allem bergauf und beim Anfahren ein Spaß. Bei Reisetempo profitiert nur, wer wenig trainiert ist. Sportliche Zeitgenossen fahren auch ohne Unterstützung mehr als 20 km/h, und dann bringt das bisschen Elektro-Zusatzpower nicht mehr viel.
Agiles E-Kraftrad Elmoto ...
Mehr Spaß hat man mit einem Elektro-Kleinkraftrad wie dem Elmoto, das der Energieversorger EnBW vorstellte. Das schlanke und nur 47 Kilo schwere Kraftrad hat keine Pedale, fährt aber wie ein Roller bis zu 45 km/h. Dafür benötigt man einen Auto- oder Rollerführerschein und ein Versicherungskennzeichen. Der Preis für das Elmoto liegt bei 4.498 Euro, Kunden von EnBW zahlen einen Tausender weniger. Mit den Lithium-Ionen-Akkus sind 65 Kilometer Reichweite möglich. Der Vorteil des Bikes: Im Vergleich zu einem klassischen Roller mit Elektroantrieb fühlt sich so ein leichtes Bike viel agiler an. Besonders in Kurven fühlt man sich wegen des Gewichts, und weil eine stärkere Schräglage möglich ist, viel besser als mit einem Elektroroller mit seinem - pardon - etwas dicken Hintern. Aber das mögen passionierte Rollerfahrer anders empfinden.
... und träger Govecs-Elektroroller
Der von uns erprobte Govecs Go! S 2.4 wiegt 115 Kilo und fühlt sich deutlich träger an als das Elmoto. Die Reichweite ist mit 60 bis 100 Kilometer auch nicht größer - ein Händler gibt sogar nur 40 bis 60 Kilometer an. Das Govecs-Fahrzeug wird vom Energieversorger RWE als eSee Rider für 5.500 Euro angeboten. Im Preis inbegriffen ist der Zugang zur öffentlichen RWE-Ladeinfrastruktur einschließlich Stromkontingent in Höhe von 1.000 kWh, mit dem sich etwa 25.000 Kilometer zurücklegen lassen. Zusätzlich gibt es noch ein Top-Case sowie ein Felgenschloss. Gegenüber dem Einzelkauf spart man so rund 900 Euro.


Einige Facts zum Elmoto:
Ladezeit je nach Ladegerät 2,5 - 8h
Reichweite 65km
Primärenergieverbrauch 3,5 kWh pro 100km

Alle Werte belegt durch den Großversuch in Stuttgart mit 500 Elmotos mit bisher 800 000 Testkilometern.

Viele Grüße, SL
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 4 Monate her #3

  • Peter F.
  • Peter F.s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen,

ich habe gerade am Samstag, 14.07.12, ein EnBW-Elmoto ersteigert. Neu, einen Kilometer auf dem Tacho. Am Sonntag habe ich festgestellt, dass der Bezug der Sitzbank an ein paar Stellen lose ist, bzw. sich löst. :dry: Daraufhin habe ich eine E-Mail an Elmoto geschrieben und bereits heute schon eine Antwort bekommen. Läuft unter Garantie, ich soll mich an einen EnBW-Händler wenden, der würde die Sitzbank reparieren. Daraufhin habe ich zurückgeschrieben, dass ich in München wohne und der nächste EnBW-Händler 148 km weit weg ist. Da ich in München einen Elmoto-Händler habe würde ich gerne zu diesem gehen, wäre einfacher.
Gut, jetzt warte ich auf die Antwort.
Nachdem ich heute mein kleines Versicherungskennzeichen abgeholt und draufgeschaubt hatte, bin ich erstmal durch die Stadt gefahren. :woohoo: Beim Losfahren hatte ich eine fast volle Anzeige auf meinem Tacho, nur eine grüne LED war aus. Auf dem Rückweg, so bei 22 km, war plötzlich nur noch die unterste rote LED am blinken! :ohmy:
Ich bin einfach weiter gefahren, ca. 3 km, kam ohne Probleme an und habe gleich das Elmoto ans Ladegerät gehängt. Das waren gerade mal 25 Kilometer, hoffentlich sind die Akkus nicht kaputt. Jetzt, nach 41/2 Std. sind die Akkus voll, die Ladeanzeige leuchtet komplett bis zur letzten grünen LED. Schaun mer mal wie´s weiter geht.

Ich halte Euch auf dem Laufenden,
bis die Tage!
PF
Grüße aus München :-)
Letzte Änderung: 5 Jahre 4 Monate her von Peter F..
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 4 Monate her #4

  • Kirsche
  • Kirsches Avatar
Hallo, mich wurden deine weiteren Erfahrungen interessieren! Traten weitere "Akkuentleerungen" auf? Oder muss der Akku erst seine volle Kraft entfalten?
Ich hatte auch so ein Problem nach 15km und war ziemlich genervt. Da hieß es, der Akku sei falsch programmiert gewesen.

VG
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 4 Monate her #5

  • Peter F.
  • Peter F.s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 1
Hallo Kirsche,
fährst Du auch ein Elmoto? Wurden die Akkus getauscht oder nur umprogrammiert?
Ich schreibe hier meine Erfahrungen mit meinem Elmoto weiter, halte Euch auf dem Laufenden.

Grüße PF
Grüße aus München :-)
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 4 Monate her #6

  • Kirsche
  • Kirsches Avatar
Hallo, sagen wir's mal so, ich wollte unbedingt fahren. Seitdem ich es in Berlin bei Lautlos 4 Stunden testen konnte, war ich hin und weg! ( übrigens auch das eRockit, was einfach der Hammer ist)
Ich hatte mir ein Elmoto bei einer Firma über eBay im März gekauft. Nach einigen Testfahrten stellte sich dann heraus, dass immer nach 15 km der Akku auf die letzte rote Lampe zurückfiel. Reichweite war dann meist noch 3 km, wie bei dir. Das Laden danach dauerte nie länger als 2 Stunden. Da war klar, das konnte nicht sein! Akku zeigte wieder voll an. Also per Spedition abholen lassen, ich wohne geschätzte 700km von Stuttgart entfernt, und darauf gewartet, dass das Bike repariert wird. Das wurde es auch - 2x von einem Elmoto-Servicemann! Wie mir gesagt wurde war der Akku falsch programmiert!
Das wurde behoben und getestet und nach unendlich langen 8 Wochen bekam ich es per Spedition wieder angeliefert. Leider so ramponiert(Transportschäden), dass ich es nicht mehr annehmen wollte, und es zurückgehen ließ.
Diese ganze Tortur hat über 3 Monate gedauert. Man kann sich vielleicht vorstellen, wie geladen ich war, nachdem ich es seit Jahren haben wollte!
Nun habe ich mein Geld wieder und verschiebe es erneut um ein Jahr! Deswegen bin ich auch hier im Forum gelandet, um die Erfahrungen anderer zulesen.

VG
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 4 Monate her #7

  • Peter F.
  • Peter F.s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 1
Hallo Zusammen,
das Problem von Kirsche wiederholt sich gerade bei mir, bei ca.24,5 km bricht die Ladeanzeige zusammen, nur die unterste, rote LED blinkt noch. Nach ca. 3 km, so bei 27,5 km ist dann Schluss, kein Strom mehr. Die Ladezeit beträgt dann ca. 4,5 Stunden, dann sind die Akkus voll. Ich habe gerade eine E-Mail an Elmoto geschrieben, bin mal gespannt wie´s weitergeht. :unsure: Ich rühr mich dann wieder.

Beste Grüße
PF
Grüße aus München :-)
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 3 Monate her #8

  • Peter F.
  • Peter F.s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 1
Hallo Zusammen,

das Elmoto ist jetzt beim Händler, der Akku muss geflasht werden. Könnte länger dauern. Ich warte nun erstmal ab. :dry:

Grüße
PF
Grüße aus München :-)
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 3 Monate her #9

  • Kirsche
  • Kirsches Avatar
Hoffentlich dauerts nicht zulange!
Halt uns auf dem Laufenden!
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Aw: Elektro Bike - Elmoto - Erfahrungswerte? 5 Jahre 3 Monate her #10

  • JH
  • JHs Avatar
Hallo
, habe ebenfalls ein Elmoto TE 2 über Ebay bei der EnBW ersteigert und muss sagen, dass es Kinderkrankheiten gibt, die sich aber aufgrund des Fahrgefühls schnell relativieren;-)

Facts: Reichweite bei 90 kg Fahrergewicht+ immer vollen Taschen ist bei Norddeutscher Tiefebene 55 km +- 5 km
Habe jetzt in ca 2 Monaten fast 2000 km abgespult und lasse dafür meinen nagelneuen Jeep Wrangler in der Garage :-)
Keine Einbrüche in Geschwindigkeit bei abnehmender Akkuleistung,sehr gute Anzeige der Restkapazität.

Ausfälle: 2x Plattfuß durch Rollsplitt
Lampenhalterung vorn und Schutzblech hielt den Vibrationen nicht stand, ausgetauscht.

Falls weitere Fragen........


Gruß JH
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: