Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: EnBW-Edition: Ladegerät abbauen

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 4 Jahre 4 Monate her #1

  • marss73
  • marss73s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 3
Hi,

bei der EnBW-Version ist das Ladegerät mit GPS- und GSM-Geraffel fest in der rechten Satteltasche eingebaut. Ich überlege, das abzubauen, weil ich eigentlich nie anderweitig lade und das rumfummeln mit Taschenverschluss und Kabel nervt.
Hat das schon mal jemand gemacht und kann über Erfahrungen berichten?

Gruß Martin
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 4 Jahre 3 Monate her #2

  • mr.byrns
  • mr.byrnss Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
Hallo Martin,

eine Umbaubeschreibung habe ich nicht parat, aber ich kann von meinem Umbau berichten.
Ich habe den Datenlogger, den GPS Empfänger und das Leistungsmessgerät (kleine Verteilerbox) rausgebaut. Ein neues und längeres Netzkabel habe ich direkt mit dem Ladegerät verbunden. An das Elmoto habe ich eine XLR Buchse und an das Ladegerät einen entsprechenden Stecker. Dafür muss man die Verkleidung am Elmoto abnehmen. Das Kabel am Elmoto habe ich gekürzt und mit der XLR Buchse verlötet. Das Kabel von Ladegerät bis XLR Stecker wurde ersetzt. Die Datenleitung vom Datenlogger zum Elmoto und den am Elmoto befindlichen CAN-Trenner habe ich entfernt. Den Stecker von der Leitung am Akku habe ich abgeklebt.

Ich kann das Ladegerät nun vom Elmoto trennen und mit oder ohne Taschenhalter abbauen. Bisweilen ist das Ladegerät aber immer dran.

Hier ein paar Bilder vom Umbau und von heute.

Grüße, Björn

PS: Netz- und Ladekabel werden im Ladegerät mit Flachsteckerhülsen verbunden. Siehe Bild. Unbedingt isolierte Hülsen verwenden sonst besteht Lebensgefahr. Ist alles ne ziemliche Fummelei mit dem Ladegerät.

PPS: Ich kann diesen Umbau nur denjenigen empfehlen welche halbwegs sicher löten und die Flachsteckerhülsen crimpen können. (Mit der Kombizange geht das nicht) Außerdem sollte man wissen welchen Stecker man wo fest macht. Das Ladegerät ist mit dem Zeichen Schutzisoliert versehen. Ich hab dennoch ein dreiadriges Kabel genommen und den PE nicht aufgelegt. Eurostecker müsste für das 400W Ladegerät gerade noch ausreichen, möchte ich aber nicht empfehlen.

IMG_20130111_172000.jpg

Ladegerät vor dem Umbau

IMG_20130806_141436.jpg

Stecker an Elmoto

IMG_20130806_141500.jpg

Ladegerät in Tasche

IMG_20130806_141558.jpg

XLR Buchse an Elmoto
Letzte Änderung: 4 Jahre 3 Monate her von mr.byrns.
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Heiko Englert, marss73, user76

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 4 Jahre 3 Monate her #3

  • marss73
  • marss73s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 3
Hallo Björn,

vielen Dank.
Das lasse ich wohl besser. Hat ja auch seine Vorteile, das Ladegerät dabeizuhaben. Wenn auch derzeit nicht für mich ;)

Gruß
Martin
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Folgende Benutzer bedankten sich: heri1300

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 4 Jahre 3 Monate her #4

  • mr.byrns
  • mr.byrnss Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
Hallo Martin,

ich hab mir gestern noch einmal Gedanken über die Sicherheit des Umbaus gemacht. Es liegt nicht in meinem Interesse den Leuten vom basteln abzuraten. Während ich die Beschreibung getippt habe sind mir nur eben zig Fehlerquellen eingefallen für welche ich mich nicht verantwortlich machen möchte.

Quintessenz meiner gestrigen Überlegungen ist, das Ladekabel mit XLR Stecker und Buchse auszurüsten, so dass man es vom Elmoto trennen kann dürfte keine Sicherheitsrisiken beinhalten. Am besten das Kabel vom Ladegerät bis zum XLR Stecker durch eine etwas längere 3x1,5mm² Leitung ersetzen. Die Seite von Elmoto zum XLR Buchse kann man dann beibehalten. Das Löten ist auch nicht schwer, ansonsten kennt sicher jeder jemanden der die Stecker löten könnte.

Ich hab XLR Stecker und Buchse von Neutrik verwendet. Für die Buchse gibt es eine Abdeckklappe und diese passt mit ein wenig feilen in die Kabeldurchführung am Elmoto. Die Durchführung des Datenkabels habe ich abgeklebt.

Also: Viel Erfolg beim Umbauen. Und bei Fragen gerne melden.

Grüße, Björn
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Heiko Englert

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 1 Jahr 7 Monate her #5

  • ulf
  • ulfs Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 4
hallo martin, ich hab seit kurzem auch diese version mit der tasche. obwohl euer dialog schon n weile her ist, meine frage: kannst du mir tips geben, wie der ausbau geht? ulf aus berlin
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 1 Jahr 6 Monate her #6

  • marss73
  • marss73s Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 3
Hallo Ulf,

nein, ich habe das Ladegerät nicht abgebaut.

Genaugenommen: Mir war das Elmoto zu schwach und langsam (Stuttgart ist bergig, und Kraftfahrstrassen habe ich hier überall). Ich habe es dank Motorradführerschein schon vor über zwei Jahren durch eine 300er-Vespa ersetzt.

Gruß
Martin
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 1 Jahr 6 Monate her #7

  • mr.byrns
  • mr.byrnss Avatar
  • OFFLINE
  • Stammgast
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
Hallo Ulf,

eigentlich braucht es keine Tipps um das Ladegerät abzubauen. Kauf dir eine XLR-Einbaubuchse mit Deckel und einen Stecker. Wenn du das Kabel etwas länger haben willst auch ein 3adriges Kabel ab 1mm². Nimm die Verkleidung ab, (Seitentaschenträger abschrauben, Sitzbank abschrauben, Kabelbinder lösen, Nieten rausziehen) Dann kannst du den Stecker unter der Verkleidung lösen und das Ladegerät aus der Tasche holen. Dann musst du in die Leitung nur noch die XLR-Stecker Löten und du kannst dein Ladegerät zukünftig anstecken. Alles beiläufige, wie die Löcher von den Kabeln in der Tasche abzukleben oder das Loch in der Verkleidung für die XLR-Buchse ein wenig aufzufeilen ergibt sich schon während des Bastelns. ;-) Mut zu, und viel Erfolg.

Grüße, Björn
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 1 Jahr 6 Monate her #8

  • ulf
  • ulfs Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 4
danke björn für deine klare antwort,gruß von ulf aus berlin.
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

EnBW-Edition: Ladegerät abbauen 1 Jahr 4 Monate her #9

  • ulf
  • ulfs Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 4
hallo leute, kann mir einer einen rat geben? beim demontieren von ladegerät und accu habe ich leider nicht daran gedacht mir die farbigkeit der drähte zu merken. vom ladegerät kommen: orange und schwarz, vom accu(war früher wohl das gps zwischengeschaltet): braun und blau. weiß einer wie sie zusammengesteckt werden? gruß ulf aus berlin
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

EnBW-Edition: mit neuem accu. 1 Jahr 2 Monate her #10

  • ulf
  • ulfs Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 4
eine firma hat mir für meinen elmoto (enbw-vers.) einen neuen accu angefertigt. nach wochenlangem tüfteln haben sie mir mitgeteilt,
daß sie das moped nicht zum laufen kriegen. nun steh ich auf halber strecke da und weiß nicht recht, wie weiter.
die accufirma hat mir empfohlen, mich an eine werkstatt zu wenden, die sich mit diesem bms usw. auskennt und die arbeit zu ende bringt. meine frage:

kennt jemand eine firma in meiner region: berlin , die mir da weiterhelfen kann? ulf, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Ladezeit der Seite: 0.130 Sekunden

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: