Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Reverse Engineering Thread ELMOTO

Reverse Engineering Thread ELMOTO 2 Jahre 6 Monate her #1

  • Thor
  • Thors Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 5
Tach allerseits!

Schön hier ein aktives Forum zum Elmoto gefunden zu haben. Der richtige Platz um die technischen Details des guten Stücks zu erläutern. Folgende Themen sollen hier geklährt werden:

1) Ist Analyse Baugruppen
1.1) Motorcontroller
1.2) Display
1.3) BMS
1.4) DCDC
1.5) Motor
2) Verdrahtungsplan
3) Digital Bus
3.1) Motorcontroller - BMS
3.2) Motorcontroller - Display
3.3) Motorcontroller - Datenlogger
3.4) Motorcontroller - Motor (sort of)
Zu der Hälfte der Punkte kann ich schon eine Mege schreiben und die ersten postings werden nicht lange auf sich warten lassen. Es darf sich gern jeder einen Punkt schnappen und darüber schreiben was er weiß/herausgefunden hat! Falls ich einen Punkt vergessen habe über den ihr schreiben wollt macht das einfach im post deutlich und ich trage das dann hier nach.

Allerdings hier bitte keine Fehlerbeschreibungen, Lösungsgesuche oder Erfahrungsberichte. Dafür gibt es andere Threads.

Thor
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Folgende Benutzer bedankten sich: miloka, floid, Goetz

Reverse Engineering Thread ELMOTO 2 Jahre 6 Monate her #2

  • Thor
  • Thors Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 5
1.1) Motorcontroller
Version: PowerStageEM V1.0
Der Motorcontroller der Elmoto ist ein modernes custom design. Die Platine ist einseitig Bestückt und mindestens vierlagig.

1.1.1) Gehäuse
Gehaeuse.jpg

Das Gehäuse besteht aus zwei Aluminium Druckguss Teilen, die an den Passtellen nachbearbeitet wurden. Die Kühlung geschieht über die Anschlussfläche zum Rahmen. Zur Verbesserung des Wäremübergangs befindet sich zwischen Rahmen und Kühlfäche eine Silikonwärmeleitmatte.

1.1.2) Anschlüsse
Der MC beinhaltet vier Stecker.

1.1.2.1) Power Stecker
FrontStecker.jpg

Zuständig für Batterie und Motor. Unterdimensioniert. Meiner schmiltzt bereits.
Typ: Molex 42816
Pinout:
1 DC+
2 Motor Phase
3 Motor Phase
4 Motor Phase
5 DC-

1.1.2.2) DCDC Anschluss
Zuständig für den DCDC Wandler.
Typ: Molex
Pinout:
1 Masse (key)
2 +12V
3 DC+ geschaltet

1.1.2.3) Signalstecker
Allerlei Zeugs. Genaues Pinout ist noch nicht bestimmt.
Typ: Tyco 185226

1.1.2.4) Servicestecker
ProgStecker.jpg

An der Seite des Gehäuses befindet sich ein extra ausgesparter Stecker. Vermutlich für Service Zwecke, da im normalen Betrieb nicht bestück/benötigt.
Typ: Molex MicroFit 90° SMD

Platine.jpg

1.1.3) Interface
Die meisten Signale gehen ohne große Umwege direkt zum µC. Der DCDC Wandler wird über einen Pch MOSFET geschaltet. Bremslicht Frontscheinwerfer usw. Werden von einem intelligenten Leistungstreiber geschaltet (BTS5242 von Infineon).

1.1.4) Endstufe
Die Endstufe besteht aus 6 IRFS4010-7P MOSFET (100V 190A rated). Da es sich um D2PACK Gehäuse handelt muss die Abwärme durch die Platine geführt werden. Die Kühlfläche ist an der Unterseite der Platine mit einem kleinen Sockel im Gehäuse angebunden. Die Gatetreiber sind ISL7600 80V/1.25A bootstraping Treiber von Intersil. Als Stromsensor kommt ein ACS756-KCA-050B (+-50A Hochintegrierter Halleffekt Sensor) von Allegro im DC Bus zum Einsatz.

1.1.5) µC
Typ: TMS320F28335
C2000 Serie von Texas Instruments. 32bit Architektur mit FPU und maximal 150MHz Takt. Um die Dinger habe ich immer eine großen Bogen gemacht. Die IDE ist nicht zu gebrauchen.

Thor
Letzte Änderung: 2 Jahre 6 Monate her von Thor.
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Folgende Benutzer bedankten sich: max_loser, Goetz

Reverse Engineering Thread ELMOTO 2 Jahre 3 Monate her #3

  • miloka
  • milokas Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 8
...
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Monate her von miloka. Begründung: Fehlerhafter inhalt
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Reverse Engineering Thread ELMOTO 2 Jahre 3 Monate her #4

Halló Thor,
bin wirklich beeindruckt über die fundierte Analyse. Danke dafür. Ich bin leidenschaftlicher Elmoto Fahrer. Leider bin ich schon öfter mal liegen geblieben und frage mich ob Sie da behilflich sein können? Folgene Idee: Ich möchte ein kleines Akkupack an den Hauptanschluss oder an einen seperaten Anschlussim Notfall anschließen, um noch ein paar km überbrücken zu können. Was können Sie empfehlen, welchen Anschluß ich da nehmen könnte? Haben Sie eine Idee für einen Schaltplan, welchen ich mir auf eigene Verantwortung mal aufbauen könnte?
Freue mich über jede proffessionelle Hilfe. Max
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.

Reverse Engineering Thread ELMOTO 1 Jahr 6 Monate her #5

  • Fige77
  • Fige77s Avatar
  • OFFLINE
  • kommt öfter
  • Beiträge: 4
Hallo

Ich baue zurzeit ein Elmoto HR 2 wieder auf. Ich habe einen 31Ah Akku (HR2 Version 1.3). Der Kontrolle ist wahrscheinlich noch aus der Version 1.2. Der Kontroller entspricht also nicht deinen Bildern oben (ist eine ältere Generation). Nun ich habe folgende Fragen welche du ev. beantworten kannst.

- Hat der Akku ein integriertes BMS? Für was sind die Anschlüsse am kleinen schwarten Stecker

- ist es korrekt, dass ich mittels einer "Brücke" die Spannung an den Hauptklemmen freischalten? (3-poliger Stecker, Verbindung blau-schwarz)


Schaltpläne, Steckerbelegungen etc. wären sehr hilfreich.

Danke für die Antwort

Grüsse
Bitte Registrieren/Anmelden um auf den Beitrag zu Antworten.
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: