Das Glossar rund um alternative Antriebe und Kraftstoffe

Bivalent


Antriebssysteme, deren Motoren wahlweise mit 2 verschiedenen Kraftstoffarten betrieben werden können, bezeichnet man als bivalenten Antrieb. Zu den bekanntesten bivalenten Kraftstoffkombinationen gehören:
  • Autogas/Benzin
  • Erdgas/Benzin
Ein großer Vorteil der „bivalenten Antriebssysteme“ sind die damit verbundene höhere Reichweite, da ein zweiter Tank im Fahrzeug verbaut wird. Bei Autogas- (LPG) Fahrzeugen meist in der Reserveradmulde, Erdgas- (CNG) Fahrzeuge im Kofferraum (bei Nachrüstlösungen). Der Fahrer kann, meist über einen zusätzlich verbauten Schalter, die gewünschte Kraftstoffart auswählen.

Bivalente Antriebssysteme haben jedoch auch einen entscheidenden Nachteil: In der Regel sind die Motoren nicht für beide Kraftstoffarten gleichermaßen gut ausgelegt. Gerade bei der bivalenten Variante Gas/Benzin müssen die Motorventile für den Kraftstoff geeignet sein oder nachträglich bearbeitet werden.

Diesen Beitrag teilen


Bivalent - Auf Twitter teilen.Bivalent - auf Google Plus teilen  Bivalent Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: