Wasserstoff hier und jetzt im Land des höchsten Ölkonsums

Leitmesse Hydrogen Expo US geht nach Texas

Leitmesse Hydrogen Expo US    (box) - Auch im Herzen der Öl-Lobby rechnet der Veranstalter der Hydrogen Expo US, die Freesen & Partner GmbH, mit wachsendem Zuspruch bei Ausstellern und Besuchern. Unter dem Motto "Hydrogen Here and Now" findet vom 19. bis 21. März 2007 die Leitmesse für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie zusammen mit der Jahrestagung des US-amerikanischen Wasserstoffverbandes (19. – 22. März) im texanischen San Antonio statt. Es werden mehr als 100 Aussteller und über 2.000 Besucher erwartet.

"Die Vereinigten Staaten bieten Firmen mit innovativen Entwicklungen derzeit die besten Chancen", sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin der Freesen & Partner GmbH. "Das 2003 von Präsident George W. Bush angekündigte 1,2 Mrd.-Dollar-Programm wird kontinuierlich umgesetzt. Wasserstoff-Infrastruktur, Speichertechnologien und Brennstoffzellenanwendungen sind die Schwerpunkte, zu denen Lösungen 'made in Germany' einiges beisteuern können."

 

Wasserstoff-Projekte in Texas machen Schule

Der Bundesstaat Texas machte zuletzt mit einer Reihe von Projekten für die zukunftsweisende, saubere Energieversorgung von sich reden. Im November 2005 unterzeichnete das Gas Technology Institute mit der örtlichen Kommission für Umweltqualität eine Vereinbarung über die Entwicklung von Wasserstoff-Tankstellentechnologie in Texas. Im Februar 2006 stellten Wissenschaftler vom Research Triangle Institute an der Universität Austin ihre Neuentwicklung für die Aufreinigung des Energieträgers vor. Im April 2006 gab Gasespezialist Praxair den Bau einer Wasserstoff-Speicherstation im texanischen Liberty County bekannt. Für Juli 2006 hat Brennstoffzellenentwickler General Hydrogen die Lieferung seines Systems an Cat Lift Trucks in Houston angekündigt, wo die Brennstoffzelle einen Gabelstapler betreiben wird. Weitere Projekte sind am Zentrum für Brennstoffzellenforschung und -anwendung des Houston Advanced Research Center angesiedelt.

Ein günstiger Faktor für den erneuten Erfolg der Hydrogen Expo US ist auch das in Texas ansässige produzierende Gewerbe, beispielsweise die Elektronikindustrie, aus der zahlreiche Besucher erwartet werden. Diese Unternehmen interessieren sich für die Integration von Energieversorgungssystemen mittels Brennstoffzelle in ihre Endgeräte. Der Themenpavillon "Portable Power and Small Fuel Cells" bündelt entsprechende Lösungen in der Ausstellung.


Messethemen: Netzunabhängige Versorgung, saubere Mobilität, zuverlässige Hausenergie

Auch Mobilität und die Versorgung von Wohn- und Gewerbeeinheiten mit zuverlässiger, sauberer Wasserstoffenergie stehen im Fokus der Hydrogen Expo US. Schon jetzt haben sich rund 40 Aussteller für die nächste Veranstaltung angemeldet, darunter: Air Products, Ballard, BMW, BOC, Chevron, DaimlerChrysler, Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW, Gas Technology Institute, Honda, Hydrogen Power, Hydrogenics, Linde, Praxair, Proton Energy Systems, Shell Hydrogen, South Carolina Hydrogen & Fuel Cell Alliance, Toyota, UTC Power, und viele andere.

Quelle|Grafik: PresseBox

Diesen Beitrag teilen


Wasserstoff hier und jetzt im Land des höchsten Ölkonsums - Auf Twitter teilen.Wasserstoff hier und jetzt im Land des höchsten Ölkonsums - auf Google Plus teilen  Wasserstoff hier und jetzt im Land des höchsten Ölkonsums Ihren Kontakten auf Xing zeigen.

Datenschutz Hinweis


Diskutieren Sie über unsere Artikel:

Als registrierter und angemeldeter Nutzer können Sie unsere Artikel kommentieren.
   

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies für diese Domain akzeptieren: